Neues Jahr alles anders?

Mir geht’s es meist so, dass ich mich in das neue Jahr voller Erwartungen stürze und hoffe am 1. Januar aufzuwachen und alles fühlt sich anders an. Kennt ihr das auch, wenn ihr etwas hinter euch lassen wollt und hofft morgen wird alles anders, um dann aufzuwachen und festzustellen irgendwie ist es das gar nicht.


So ging es mir diesen Jahreswechsel ganz besonders. Irgendwie hoffte ich 2021 startet in neuem Licht und ich habe genügend Power, um neu durchzustarten. Tatsächlich aber hat sich beides nicht bewahrheitet. Wir befinden uns immer noch in der Schliessung beider Tanzschulen, Homeoffice, Kontaktbeschränkung, Lockdown und zu alle dem fühlt es sich nicht wirklich so an als würde ich mit neuer Power durchstarten. Ich bin froh, wenn ich 4 Stunden die Nacht am Stück schlafen kann und es schaffe meinen Pyjama vor 12 Uhr auszuziehen.

Aber stopp ich wollte diesen Beitrag nicht verfassen, um euch voll zu jammern, NEIN. Jeder hat gerade mit seinen ganz eigenen Herausforderungen zu kämpfen, Homeschooling, Homeoffice, etc.


Stellen wir uns einfach gemeinsam die taoistische Frage was will uns diese Situation lehren?

Meine allererste Reaktion: Keine Ahnung

Aber wenn ich länger überlege dann schleichen sich für mich nach und nach zwei Dinge/Erkenntnisse ein, vielleicht geht’s euch ja ähnlich:


1. Annehmen wie es ist. Annehmen was ich nicht verändern kann. Ich kann gerade akut nicht verändern, dass der Lockdown vorüber ist, ich kann es mir wünschen, aber ich habe keinen Einfluss darauf. Akzeptieren, dass es so ist und den Ärger darüber loslassen. Auch wenn es ein Prozess ist und kein Schalter, den man so einfach umlegen kann. Geduldig sein mit mir und den Menschen um mich. Für mich unfassbar schwer zu lernen, aber einen Versuch wert.


2. Entdecken was ich beeinflussen kann. Wenn ich auf die Suche gehe nach den Dingen auf die ich trotz allem noch Einfluss habe, dann sind das in der ersten Überlegung vielleicht noch nicht ganz so viele, aber umso länger ich darüber nachdenke, umso mehr werden es. Ich zähle euch mal meine Ergebnisse auf vielleicht sind unsere Gedanken ja ähnlich oder sie könne euch im besten Fall etwas Inspiration geben:

- Ich kann mein Körpergefühl beeinflussen.

Unsere Nahrung und Sport haben Auswirkungen auf unser körperliches Gefühl, das ist kein Geheimnis. Ich versuche mich gerade jetzt ganz intuitiv darauf zu verlassen auf was ich gerade Lust habe. Das klappt natürlich nicht immer, ab und an ist auch etwas Disziplin notwendig mich zum Sport zu überreden. Spazierengehen ist mein Highlight. Gerne auch an Orten in der nahen Umgebung, an denen ich noch nie oder schon lange nicht mehr war. Ein zweites Highlight ist es Lebensmittel einkaufen zu gehen. Wir machen ein ganz neues Erlebnis daraus. Wir gehen deutlich länger einkaufen und halten Ausschau nach neuen Dingen, oft greift man doch zum Gewohnten. Wir spazieren dann durch den Supermarkt und gehen auf Entdeckungsreise. Verwöhn dich doch die nächsten Wochen mal so richtig selbst kulinarisch und probiere Neues aus.


- Ich kann mein Wohlbefinden beeinflussen.

Was treibe ich in meiner freien Zeit? Mit was möchte ich mich beschäftigen? Lesen, Serien, Telefonieren, Beautyrituale, Zeichnen, Schreiben, Puzzeln, Denkspiele, gemeinschaftliche online Spiele, Radfahren, Ausmisten, Umgestalten, Nähen, Weiterbilden, Gärtnern, Fotoalben erstellen, anderen helfen, Stricken usw usw.

Herausfinden was ihr gerade machen wollt und braucht.


- Ich kann beeinflussen, wie ich mich kleide.

Kleider machen Leute. Es ist schon etwas an diesem alten Spruch dran. Ich beobachte tatsächlich, dass meine Stimmung und mein Gefühl ein anderes ist, wenn ich auch im Homeoffice auf Rituale achte. So lustig das klingen mag, mich dusche, richte etc.


- Ich kann beeinflussen mit welchen und wie vielen Einflüssen ich mich aussetzen möchte.

Was an Informationen und wieviel davon tut mir gerade gut. Will ich mich jeden Tag damit beschäftigen, will ich jeden Tag darüber diskutieren und reden? Entscheidet selbst was und wen ihr konsumieren wollt.


Setzt euch gerne zum Ziel euch die nächsten Wochen in jeder Hinsicht so richtig selbst zu verwöhnen und vergesst nicht Spass dabei zu haben! Ihr habt es euch verdient.


Eure Linda

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yes, no, maybe?